Mein Kind ist Opfer von sexuellen Übergriffen unter Kindern geworden | sexuelle Übergriffe unter Kindern

kinder

Es kann sein, dass Ihr Kind schon im Kindergartenalter Opfer von sexuellen Übergriffen unter Kindern wird. Wenn Sie das Glück haben und Ihr Kind öffnet sich Ihnen gegenüber, dann versuchen Sie Ihre eigenen Gefühle wegzusperren, schenken Sie den Worten Ihres Kindes glauben, hören Sie genau hin, lassen Sie Ihr Kind erst einmal alles erzählen und versuchen Sie nicht das Gespräch zu einem Verhör zu machen. In diesem Artikel versuche ich aufzuzeigen, wie Sie Informationen von Ihrem Kind bekommen und dabei völlig ruhig vorgehen.

Ihr Kind wurde Opfer von sexuellen Übergriffen und berichtet Ihnen von alleine

Wenn Ihr Kind Ihnen von Geschehnissen in der Kita erzählt die auf sexuelle Übergriffe hindeuten, fallen wir als Eltern erst mal völlig aus den Wolken. Es trifft uns überraschend und die Gefühlswelt steht Kopf. Zum einem, kreisen einem die wildesten Gedanken im Kopf herum zum anderem kann man einfach nicht abschalten und fragt das Kind ungewollt aus. Kinder spüren sofort, wenn wir überreagieren oder in ihren Augen eigenartig auf das Gespräch reagieren. Es kann sein, dass das Kind das Gespräch abbricht, die Geschehnisse als es war nur ein Spaß abwendet oder einfach nichts mehr sagt.  Bedenken Sie in dieser schweren Situation immer, warum sollte Ihr Kind so etwas erfinden? Versuchen Sie sich zu erinnern, ob Ihr Kind in der letzten Zeit ein anderes Verhalten an den Tag gelegt hat, und hören Sie einfach nur zu! Sagen Sie Ihrem Kind, dass Sie es schützen und Sie ihm helfen, dass sich diese schlimmen Erlebnisse nicht mehr wiederholen.

Der nächste Schritt ist der Gang zum Elternbeirat oder direkt zum pädagogischen Personal. Sie werden direkt an der Reaktion der Parteien merken, ob die Angelegenheit ernst genommen wird oder nicht. Ich persönlich würde Ihnen raten, entweder den Elternbeirat mit ins Gespräch zu holen als Zeuge und Unterstützung oder eine andere unparteiische nicht verwandte Person. Wie Sie sich am wohlsten fühlen! Der Gesprächsverlauf gehört Ihnen, es geht um Ihr Kind, lassen Sie sich nicht niederreden und verlangen Sie eine schnelle Reaktion vonseiten der Einrichtung, um die Situation aufzuklären.

  • Welche Kinder sind alle beteiligt?
  • Alle Eltern sollten informiert werden, damit diese auf Signale ihrer Kinder achten können
  • Über welchen Zeitraum fanden die sexuellen Übergriffe ungefähr statt?
  • Wie viele übergriffigen Kinder gibt es?
  • Wie viele Opfer gibt es?
  • Was für ein Rahmenprogramm findet statt, damit dies nicht mehr geschieht?
  • Gesprächstermin vereinbaren mit allen beteiligten Eltern, damit hier keine stillen Aggressionen aufgebaut werden

Sollten Sie merken, dass weder die Einrichtung noch der Träger an einer Aufklärung interessiert sind. Nehmen Sie die Dinge selbst in die Hand und trommeln Sie alle Elternteile zusammen. Berichten Sie, was geschehen ist und nehmen Sie am besten zu diesem Treffen, eine Fachperson mit von einem Verein, der sich mit diesem Thema beschäftigt. So können Sie auch skeptische Eltern überzeugen, denen Sie garantiert begegnen. Gemeinsam im festen Verband können Sie sehr viel erreichen!

Mein Kind wurde Opfer von sexuellen Übergriffen unter Kindern und schweigt 

Es kann sein, dass Ihr Kind Opfer von sexuellen Übergriffen unter Kinder geworden ist und es Ihnen nichts erzählt. Das bedeutet nicht, dass Ihr Kind Ihnen nicht vertraut oder Ähnliches, sondern manchmal wollen Kinder uns einfach schützen. Oder Sie wurden dermaßen unter Druck gesetzt, dass Sie Angst haben zu reden. In unserem Fall wurden teilweise Drohungen ausgesprochen wie:

  • Wenn du das nicht machst, bis du nicht mehr mein Freund
  • Ich hab ein Messer Zuhause und töte deine Mama
  • Du hast zu machen was ich sage, sonst schlage ich dich
  • und so weiter

Wenn Sie durch Zufall von den Übergriffen erfahren, sei es, weil es eine andere Person beobachtet hat oder das pädagogische Personal von einer Situation berichtet. Versuchen Sie ganz ruhig in das Gespräch mit Ihrem Kind zu treten. Wenn Ihr Kind einen Erwachsenen hat, dem es vertraut eine Tante, Patentante, Oma etc. Reden Sie mit der Person, damit diese das Gespräch sucht. Mein Kind spricht nicht gerne offen mit mir über unangenehme Situationen, aber wir reden mit Kuscheltieren miteinander. Mama Pferd und Baby Pferd haben keine Geheimnisse voreinander. Das Kuscheltier bietet Schutz! Das Kind schlüpft in die Rolle des Pferdes und es fällt, einfach leichter zu reden. Versuchen Sie auch hier ruhig zu bleiben, ihren eigenen Emotionen nicht zu viel Raum zu geben. Hören Sie zu! Und vor allem sprechen Sie Ihrem Kind gut zu! Sie sind für es da, Sie werden es schützen, Sie werden immer da sein! Sorgen Sie dafür, dass die Einrichtung handelt, denn eine gute Einrichtung wird sich immer zuerst um das Wohl der Opfer kümmern, nicht um das Wohl des übergriffigen Kindes.

Mir wurde von einem lieben Bekannten, welcher das Gleiche erlebt hat, einmal gesagt. Wenn das eigene Kind Opfer von sexuellen Übergriffen wird, das Empfinden genauso ist wie Trauer. Man durchlebt alle Phasen von Trauer, gibt sich und anderen die Schuld und so weiter. Und verliert dadurch das Wichtigste aus den Augen, sein Kind! Denn nicht Sie haben das erlebt, sondern Ihr Kind. Und darum versprechen Sie mir eines, verlieren Sie nie Ihr Kind aus den Augen! Achten Sie auf seine Signale sein Handeln und versuchen Sie es von Zuhause aus zu stärken und für es da zu sein. Denn das ist das Allerwichtigste in dieser wirklich schweren Situation.

Signale, dass Ihr Kind ein Problem haben könnte:

  • ihr Kind möchte nicht in die Kita gehen
  • hat öfter schlimme Bauchschmerzen
  • wird auf einmal immer schneller krank
  • ist ruhiger als sonst
  • ist leidlich und weint mehr als vorher
  • nässt sich ein
  • kotet sich vermehrt ein
  • zieht sich extrem zurück
  • ist extrem anhänglich
  • hat Rötungen im Intimbereich

Wenn Sie hier Auffälligkeiten merken, sprechen Sie mit der Einrichtung ob dem Personal, was aufgefallen ist. Sollte bei diesem Gespräch nichts Brauchbares rauskommen, schnappen Sie sich Handpuppen, Kuscheltiere oder ein Buch, welches sich mit dem Thema beschäftigt und versuchen Sie liebevoll Ihr Kind zum Reden zu bringen.

One comment on “Mein Kind ist Opfer von sexuellen Übergriffen unter Kindern geworden | sexuelle Übergriffe unter Kindern

Comments are closed.